Ökumene in der Seelsorgeeinheit Unterm Staufen

Unsere Gemeinden liegen im Einzugsgebiet des Großraum Stuttgarts. Die meisten Einwohner arbeiten in den Industrie- und Dienstleistungsbetrieben in und um Stuttgart.

Von den sieben Ortschaften der beiden Kirchengemeinden sind vier Außenorte evangelisch geprägt. In den Gemeinden gibt es eine enge Verbindung zwischen den evangelischen Ortsgemeinden und unseren Kirchenmitgliedern.

Der Weltgebetstag der Frauen wird in allen Ortschaften unserer Seelsorgeeinheit am ersten Freitag im März in ökumenischer Verbundenheit gefeiert.

In Börtlingen wurde vor 25 Jahren gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde ein Gemeindezentrum errichtet, in das unsere dortige Kirche integriert wurde.

In Adelberg finden unsere Gottesdienste in der evangelischen Ulrichskapelle statt. Für Gemeindefeste steht uns das evangelische Gemeindehaus zur Verfügung.

In Wangen finden schon viele Jahre ökumenische Veranstaltungen im Jugend- und Altenbereich statt.

In Rechberghausen stellt die katholische Gemeinde die Kirche für die Konfirmation und Konzerte des evangelischen Chores zur Verfügung.

Bei der kleinen Gartenschau erstellte eine ökumenische Gruppe einen Pfad mit Pflanzen der Bibel.

Der Schülergottesdienst findet im Wechsel zwischen der evangelischen und katholischen Kirche statt.

In Wäschenbeuren stellt die katholische Gemeinde die Kirche ebenfalls für die Konfirmation der evangelischen Kirchengemeinde zur Verfügung.

Ökumenische Gottesdienste u. a. am Pfingstmontag und Schülergottesdienste im Wechsel zwischen evangelischer und katholischer Kirchengemeinde finden regelmäßig statt.

In Birenbach feiern die katholischen und evangelischen Christen das Erntedankfest in ökumenischer Verbundenheit. Weitere ökumenische Gottesdienste werden zum Dorffest oder zu Vereinsjubiläen gefeiert.

In Maitis sind die Katholiken seit vielen Jahren zur Feier ihrer Gottesdienste in der evangelischen Leonhardskapelle zu Gast.

Seit einem Jahr veranstalten drei Kirchengemeinderäte der evangelischen und katholischen Gemeinde Abende zu ökologischen Themen, zu denen Referenten eingeladen werden. Da die evangelische Kirchengemeinde keine eigene Jugendarbeit durchführt, sind über die Jahre viele evangelische Jugendliche zur KJG und KJW gestoßen und haben dort Führungsverantwortung übernommen.

Nicht zu vergessen:

Ökumene findet längst in den vielen konfessionsverschiedenen Familien statt, die teilweise in beiden Kirchen engagiert sind.