ONH SE

Organisierte Nachbarschaftshilfe - Sie brauchen Hilfe?

Wir sind nun wieder in gewohntem Umfang mit unseren Nachbarschaftshelfer*innen in der Betreuung und Unterstützung im Alltag aktiv.

Für die Einsätze der Nachbarschaftshelfer*innen werden wir den üblichen Betrag in Rechnung stellen. Wenn es Ihnen möglich ist, können Sie hierfür auch den Entlastungsbetrag der Pflegekasse aufwenden. Sollten Sie Gesprächsbedarf per Telefon haben, vermitteln wir die Telefonpaten weiterhin kostenfrei.

Da immer noch das Risiko einer Corona-Infektion besteht, und um Sie und unsere Helfer*innen zu schützen, sind bei unseren Einsätzen Hygiene- und Schutzmaßnahmen erforderlich.

Wenn Sie Bedarf an den Diensten unserer Nachbarschaftshilfe haben, bitten wir Sie, sich telefonisch oder per Mail bei uns zu melden.

Montag  9.00 Uhr – 11.00 Uhr
Dienstag 9.00 Uhr – 11.00 Uhr
Donnerstag 9.00 Uhr – 11.00 Uhr
Freitag 9.00 Uhr – 11.00 Uhr


Telefon: 07172/18755-13

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben drastisch beeinflusst. Wir haben sowohl von unseren bestehenden Nachbarschaftshelfer*innen als auch in vielfältiger Weise aus der Bevölkerung tatkräftige ehrenamtliche Unterstützung erhalten. So konnten wir bei allen Anfragen, die bei uns in der Seelsorgeeinheit eingingen, einen Helfer*in vermitteln. Hierfür ein herzliches Dankeschön! Es ist schön, zu sehen, dass in unseren Gemeinden Solidarität in gutem Miteinander gelebt wird.

Der Bedarf an Betreuung, Entlastung von Angehörigen, Unterstützung im Alltag ist nach wie vor in allen Gemeinden hoch. Deshalb freuen wir uns über Jede/Jeden, der sich in unserer Organisierten Nachbarschaftshilfe als Nachbarschaftshelfer*in einbringen möchte.

WIR SUCHEN SIE! – Wir beraten und informieren Sie gerne!

Nun wünschen wir Ihnen allen Gesundheit und Zuversicht und bleiben in dieser Zeit „FÜR SIE DA“.

Ihre Organisierte Nachbarschaftshilfe „Unterm Staufen“ in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinden Wäschenbeuren/Rechberghausen

Weitere Informationen finden Sie auch beim Fachverband "Zukunft Familie"